Exklusive Führung durch die Räume der Deutschen Oper am Rhein und anschließende Podiumsdiskussion „Deutsche Oper am Rhein - Neue Pläne für die Oper in Düsseldorf" am 22.11.2021

Ort:
Heinrich-Heine-Allee 16A, 40213 Düsseldorf
(Google Maps)
Zeit:
18:00
Beschreibung:

Das Düsseldorfer Opernhaus steht an der Heinrich-Heine-Allee, wo es 1875 als Stadttheater eröffnet wurde: Dort, wo sich Hofgarten und Königsallee treffen, im Herzen der Stadt, gut erreichbar mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Bis zu 600 Menschen arbeiten hier, rund 180 Opern- und Ballettaufführungen finden jährlich statt.

 

Obwohl in den letzten zwei Jahrzehnten immer wieder versucht wurde, das Haus stückweise zu sanieren, gilt es als stark sanierungsbedürftig. Expertinnen und Experten stimmen mit dem Fachpersonal der Oper sowie mit Künstlerinnen und Künstlern und vielen Zuschauerinnen und Zuschauer darin überein, dass es höchste Zeit für eine grundlegende Veränderung ist.

 

In einem neuen Opernhaus liegen große Chancen für neue Angebote und ergänzende Nutzungen, die die Landeshauptstadt nachhaltig stärken.

 

Ein neues Opernhaus ist eine riesige Herausforderung und Chance zugleich. Was soll das Opernhaus der Zukunft über Oper und Ballett hinaus anbieten? Welche Kriterien gibt es für einen geeigneten Standort? Und wie kann ein neues Opernhaus ein Gewinn für alle Düsseldorferinnen und Düsseldorfer sein und den Wirtschaftsstandort Düsseldorf sein?

 

Dazu gab und gibt es Dialogformate mit Vertretern der Stadt und der Oper sowie Fachleuten und Bürgern. Auch wir Wirtschaftsjunioren können uns an der Diskussion beteiligen. Die Veranstaltung startet mit einer exklusiven Führung durch die Oper. Anschließend kann im Rahmen einer Podiumsdiskussion mit Alexandra Stampler-Brown (Geschäftsführende Direktorin Deutsche Oper am Rhein) und Hans-Georg Lohe (Kulturdezernent der Stadt Düsseldorf) über die Oper der Zukunft diskutiert werden.

 

Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen begrenzt. Meldet euch jetzt an!

Die Veranstaltung ist kostenlos.

 

Der Zutritt erfolgt auf Basis der 2G-Regel. Zutritt in die Oper erhalten lediglich Genesene und Geimpfte. Ein entsprechender Nachweis muss mitgeführt werden. Es gelten die üblichen Abstands- und Hygieneregeln.

  

Beste Juniorengrüße,

Hicham

Kontakt: